FF Intern

UWZ



Maschinenbrand Gewerbegebiet Ehring

Geschrieben von: Administrator Freitag, den 28. April 2017 um 20:22 Uhr

Derzeit ist die FF Lamprechtshausen gemeinsam mit dem Löschzug Arnsdorf bei einem holzverarbeitenden Betrieb im Gewerbegebiet Ehring im Einsatz. Eine Maschine hatte aus dzt. noch unbekannter Ursache zu brennen begonnen. Es konnte bereits "Brand aus" gegeben werden - momentan wird noch die Absauganlage auf eventuelle Glutnester untersucht.

 
 

Zusammenstoß mit Lokalbahn

Geschrieben von: Administrator Montag, den 17. April 2017 um 18:42 Uhr

phoca thumb l 20170417 vu lokalbahn4
Am PKW entstand Totalschaden

Heute um kurz nach 17 Uhr ereignete sich beim Bahnübergang kurz vor dem Bahnhof Bürmoos ein Verkehrsunfall. Ein PKW-Lenker wollte mit seinem Fahrzeug trotz roter Ampel übersetzen. Dabei wurde er von der in den Bahnhof einfahrenden Lokalbahn – trotz eingeleiteter Notbremsung – erfasst und zur Seite geschleudert.

Da nicht bekannt war ob der Lenker eingeklemmt war, wurden wir gemeinsam mit der Feuerwehr Bürmoos und St. Georgen zur Einsatzstelle alarmiert. Der Lenker konnte jedoch bereits vor unserem Eintreffen vom Rettungsdienst über die Beifahrerseite befreit werden. Somit war ein Einsatz von unserer Seite her nicht mehr notwendig. Die Feuerwehr Bürmoos übernahm die Bergungs- und Reinigungsarbeiten. Rüstlösch und Bus Lamprechtshausen waren mit je 9 Mann an der Einsatzstelle.

Weiterlesen: Zusammenstoß mit Lokalbahn

 
 

Ölspur auf der B156

Geschrieben von: Administrator Dienstag, den 11. April 2017 um 19:47 Uhr

phoca thumb l 02
Ölbinden an der B156

Am 11.04.2017 um 15:37 Uhr wurde die Feuerwehr Lamprechtshausen zu einem Öleinsatz auf die Lamprechtshausener Bundesstraße B156 alarmiert. Grund für den Einsatz war ausgelaufenes Motoröl aufgrund eines technischen Defektes eines PKWs. Der Verursacher meldete sich bei der Polizeiinspektion Lamprechtshausen welche nach einer Nachschau die Feuerwehr alarmierte. Das Ausgelaufene Motoröl wurde gebunden und die Fahrban mittels Bioversal gereinigt. Die Feuerwehr Lamprechtshausen war mit 2 Fahrzeugen und 10 Mann im Einsatz. Die B156 musste für die Dauer der Reinigungsarbeiten teilweise gesperrt werden.

Weiterlesen: Ölspur auf der B156

 
 

BMA-Täuschungsalarm

Geschrieben von: Administrator Montag, den 03. April 2017 um 20:31 Uhr

Am gestrigen Sonntag wurden wir um 23:38 ins Gewerbegebiet Ehring alarmiert – die Brandmeldeanlage eines Gewerbebetriebs schlug Alarm. Bei der Auswertung der Brandmeldeanlage wurden mehrere ausgelöste Wärmebrandmelder festgestellt. Bei der Überprüfung des betroffenen Bereichs konnte jedoch kein Brandereignis festgestellt werden – die ausgelösten Melder wurden von einer elektrischen Anlage getäuscht. Da keine sonstige Gefährdung vorlag, konnten die ausgerückten Kräfte nach etwa einer Stunde wieder einrücken.

 
 

Baum auf PKW - Übung in Holzhausen

Geschrieben von: Strobl Romana Donnerstag, den 30. März 2017 um 21:38 Uhr

IMG 20170328 192006
Übungsszenario

Baum auf PKW - Mit dieser Übungsannahme wurden am 28.03.2017 um 19:05 Uhr die Feuerwehren Holzhausen, St. Georgen und Lamprechtshausen gemeinsam mit dem Rettungsdienst nach St. Georgen in den Ortsteil Holzhausen beordert. Da Personen als vermisst galten, wurde erstmals die Suchhundestaffel des roten Kreuzes angefordert.

Um 19:05 Uhr meldete ein Fahrzeuglenker, dass in einem Waldstück ein Baum auf einen PKW gefallen sei und Personen im Wrack eingeklemmt wären. Ein weiterer PKW Lenker kam unmittelbar nach dem Notruf vor dem Unfallort ins Schleudern und krachte in eine Baumgruppe, wodurch auch dieser mit dem Dach an einem Baum liegend, schwer eingeklemmt wurde. Mitfahrer wurden aus dem Fahrzeug geschleudert und galten als vermisst. Diese Übungsannahme galt es, unter bestmöglichem Zusammenwirken aller Einsatzorganisationen, abzuarbeiten. Die Kameraden der Feuerwehr Lamprechtshausen arbeiteten mit dem Hydraulischen Rettungsgerät parallel und sehr eng mit den Kameraden der Feuerwehr St. Georgen zusammen. Im Einvernehmen mit den freiwilligen Helfern des Rettungsdienstes konnten die „Unfalllenker“ sehr professionell, schonend und in kürzester Zeit aus den “Unfallfahrzeugen“ gerettet werden. Die Suchhundestaffel des roten Kreuzes Salzburg, lieferte mit einer Anfahrtszeit von 15 bis 20 Minuten, eine beeindruckende Leistung. Die Rettungshunde konnten in dem teilweise schwer zugänglichen Waldstück zwei „schwer verletzte Unfallopfer“ in nur wenigen Minuten aufstöbern.

Weiterlesen: Baum auf PKW - Übung in Holzhausen

 
 

Erfolgreicher Bewerbstag

Geschrieben von: Administrator Samstag, den 18. März 2017 um 16:26 Uhr

phoca thumb l DSC04841
Fünf Gruppen absolvierten die technische Leistungsprüfung

Das harte Training der letzten Wochen hatte sich bezahlt gemacht: 31 Mitglieder der Feuerwehr Lamprechtshausen mit Löschzug Arnsdorf sowie der Feuerwehr Michaelbeuern erwarben heute das „technische Leistungsabzeichen“ in den Stufen Bronze, Silber und heuer auch erstmals Gold!

Weiterlesen: Erfolgreicher Bewerbstag

 
 

Internat. Katastrophenhilfsübung in Rumänien

Aktualisiert (Dienstag, den 21. März 2017 um 22:55 Uhr) Geschrieben von: Strobl Romana Donnerstag, den 16. März 2017 um 09:27 Uhr

eu civilprotection
Die Übung erfolgte im Rahmen der EU-Zivilschutz-Mechanisemen

Mitglieder der Feuerwehr Lamprechtshausen und der Nachbarfeuerwehr Holzhausen nahmen im Zeitraum von 09.03.2017 bis 12.03.2017 an einer internationalen Katastrophenhilfeübung in Timisoara (Rumänien) teil. Dies erfolgte im Zuge der so genannten KAT Einheit HCP (High Capacity Pumping), welche sich in Serbien bereits im Katastropheneinsatz befand.

Gemeinsam mit Kameraden aus dem ganzen Land Salzburg wurden verschiedene Szenarien zum Thema Hochwasser abgearbeitet. Erstmals wurde eine solche Katastrophenübung mit Kameraden aus Niederösterreich abgehalten, diese waren mit einer hochmodernen Versorgungseinheit vor Ort, die eine unabhängige Eigenversorgung des Österreichischen Camps garantierten.

Ziel der Übung war verschiedene Szenarien fachgerecht in gebotener Zeit abzuarbeiten. An der Übung waren zwei weitere Module involviert. Diese bestanden aus einer Gefahrguteinheit (Frankreich) und einer Wasseraufbereitungseinheit (THW Deutschland).

Alle vorgegebenen Übungen konnten von den Einheiten unfallfrei und fachgerecht abgearbeitet werden.

Weiterlesen: Internat. Katastrophenhilfsübung in Rumänien

 
 

BMA-Täuschungsalarm

Geschrieben von: Administrator Sonntag, den 12. März 2017 um 17:49 Uhr

Am Freitag, 10.03.2017 schlug um 21:57 die Brandmeldeanlage eines Gewerbebetriebs in Ehring Alarm. Grund für den Täuschungsalarm war ein defekter Schlauch - der dadurch austretende Wasserdampf löste schließlich die Brandmeldeanlage aus. Da keine sonstige Gefährdung vorlag, konnte die Mannschaft bereits nach kurzer Zeit wieder einrücken.

Im Einsatz waren 9 Mann - Einsatzleiter OFK-Stv. OBI Bernhard Fischinger

 
 

Ölspur Michaelbeuern

Geschrieben von: Administrator Donnerstag, den 09. März 2017 um 18:21 Uhr

phoca thumb l 06
Die FF Michaelbeuern war zur gleichen Zeit mit einer LKW-Bergung beschäftigt

In Michaelbeuern zog sich eine Ölspur von der Kreuzung Berndorfer/Michaelbeurer Landesstraße mehrere hundert Meter in Richtung des Ortsgebiets. Da die FF Michaelbeuern zur selben Zeit einen anderen Einsatz abzuarbeiten hatte, wurden wir vom OFK Michaelbeuern via LAWZ zur Beseitigung der Ölspur gerufen. Nach etwa einer Stunde war die Ölspur beseitigt - während der Arbeiten wurde der Verkehr einspurig geführt.

Weiterlesen: Ölspur Michaelbeuern

 
 

Strahlenschutzleistungsbewerb erfolgreich absolviert

Geschrieben von: Administrator Samstag, den 04. März 2017 um 07:28 Uhr

phoca thumb l abzeichen
Das Leistungsabzeichen zum Bewerb

Zwischenfälle mit radioaktiven Stoffen oder Strahlungsquellen kommen zwar zum Glück nur selten vor – im Schadens- bzw. Katastrophenfall ist jedoch ein umfangreiches Wissen im Bereich des Strahlenschutzes unumgänglich.

Am 03. März 2017 fand daher in der Landesfeuerwehrschule Salzburg der Strahlenschutzbewerb in der Stufe Bronze – mit Lamprechtshausner Beteiligung – statt. Michael Knoll stellte gemeinsam mit 18 anderen Teilnehmern aus dem gesamten Bundesland sein Wissen und Können an fünf Stationen unter Beweis. Neben dem Auffinden und Markieren von Strahlenquellen, sowohl im Freien (z.B. nach einem Transportunfall mit radioaktiven Stoffen) als auch in Gebäuden (z.B. nach einem Brandereignis), ist beispielsweise auch das Feststellen einer radioaktiven Kontamination an Personen Teil des Bewerbs. Zudem wurde das theoretische Fachwissen der Bewerber in über 100 Fragen aus den Bereichen Physik, Strahlenexposition, Dekontamination, Kernkraftwerksunfälle u.v.m. unter die Lupe genommen.

Der Leistungsbewerb wird alle zwei Jahre nach einheitlichen Richtlinien von den Seibersdorf Laboratories für Bundesheer, Rotes Kreuz, Polizei und Feuerwehr durchgeführt und garantiert eine einheitliche Ausbildung auf hohem Niveau.

Weiterlesen: Strahlenschutzleistungsbewerb erfolgreich absolviert

 
 

Fahrzeugbrand

Geschrieben von: Strobl Romana Freitag, den 27. Januar 2017 um 16:07 Uhr

 phoca thumb l 01
Fahrzeugbrand an der B156

Am 20.01.2017 um 11:47 Uhr heulten die Sirenen im Gemeindegebiet von Lamprechtshausen. Durch die LAWZ wurde ein Fahrzeugbrand auf der B156 Höhe Holz Maislinger alarmiert. Beim Eintreffen wurde mittels Atemschutz die Brandbekämpfung vorgenommen, welcher den Brand rasch löschen konnte. Verletzt wurde niemand, der Fahrer des PKWs konnte das Fahrzeug noch an den Fahrbahnrand befördern.

Weiterlesen: Fahrzeugbrand

 
 

BMA-Fehlalarm

Aktualisiert (Sonntag, den 08. Januar 2017 um 21:35 Uhr) Geschrieben von: Administrator Sonntag, den 08. Januar 2017 um 21:10 Uhr

Um 20:18 wurden wir von der LAWZ ins Gewerbegebiet Ehring - mit dem Alarmtext "Brandmeldeanlage/Sprinkleranlage abgelaufen" - gerufen. Im Zuge der Erkundung wurde ein Defekt an der Sprinkleranlage festgestellt. Im Einsatz waren 27 Mann mit vier Fahrzeugen (inkl. LZ Arnsdorf).

 
 

Türöffnung

Geschrieben von: Administrator Dienstag, den 03. Januar 2017 um 20:33 Uhr

tueroeffnung
Notfall-Türöffnung

Heute Nachmittag wurden wir um 15:19 von der Polizei via LAWZ zu einer Notfall-Türöffnung in die Alte-Landstraße gerufen. Die Türe konnte innerhalb kürzester Zeit geöffnet und der Einsatz somit bereits nach wenigen Minuten wieder beendet werden.

Im Einsatz waren 16 Mann - Einsatzleiter VI Thomas Seeleithner

 
 

Verkehrsunfall Haag

Geschrieben von: Administrator Sonntag, den 01. Januar 2017 um 20:54 Uhr

phoca thumb l 03
Die Einsatzstelle an der L207

Am 30.12.16 wurden wir um 15:45 zu einem Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person alarmiert. Auf der Berndorfer Landesstraße geriet kurz vor der Ortschaft Haag eine PKW-Lenkerin von der Straße ab. Glücklicherweise bestätigte sich der Alarmierungstext nicht – im Fahrzeug wurde niemand eingeklemmt. Seitens der Feuerwehr wurde das Rote Kreuz beim Abtransport der Lenkerin unterstützt. Außerdem wurde eine Verkehrsregelung für die - während des Rettungseinsatzes - einspurig befahrbare Landesstraße eingerichtet und das Fahrzeug geborgen.

Weiterlesen: Verkehrsunfall Haag

 
 

Wespen und Hornissen

wespennest
Wer hilft im Ernstfall bei der Beseitigung eines Wespennestes?

Wer hilft im Ernstfall?

Im Laufe des Sommers, nachdem diese Insekten ihre Nester gebaut haben und die Brut zu schlüpfen beginnt, werden die Hilferufe der Bevölkerung, nach Entfernung des „Wespenproblems“, wieder zahlreich bei uns einlangen. Spätestens seit der Berichterstattung in den Medien, wonach Feuerwehren sich um die Entfernung von Wespen und Hornissen kümmern, nahmen derartige Einsätze für die freiwilligen Feuerwehren zu. Nachdem einerseits bei den Einsatzorganisationen die technischen Mittel wie Schutzanzug, Leitern, etc. zur Verfügung stehen und man zudem gewohnt ist, bei Problemen der Bevölkerung zu helfen, wurden diese Arbeiten bisher durch die freiwilligen Mitglieder in ihrer Freizeit durchgeführt.

Weiterlesen: Wespen und Hornissen

 
 

JPAGE_CURRENT_OF_TOTAL