Wespen und Hornissen

wespennest small

Probleme mit Wespen- oder Hornissennestern? >Hier< finden Sie alle nötigen Informationen zur eventuellen Beseitigung der Insektennester!

FF Intern

UWZ



Bundesweite Zivilschutz Sirenenprobe 2016

Geschrieben von: Administrator Montag, den 26. September 2016 um 05:54 Uhr

sirene symb
Die Sirenen können von verschiedenen Stellen ausgelöst werden - beispielsweise auch von der Bundeswarnzentrale im BM.I

Am kommenden Samstag, dem 01. Oktober - findet der alljährliche bundesweite Zivilschutz-Probealarm statt.
Zuvor wird um 12:00 – wie gewohnt – die wöchentliche 15-sekündige Sirenenprobe ausgelöst. Im Anschluss wird:

  • das Sirenensignal „Warnung“ ausgelöst (3 Minuten Dauersignal)
  • das Sirenensignal „Alarm“ ausgelöst, (1 Minute auf- und abschwellender Heulton)
  • das Sirenensignal „Entwarnung“ ausgelöst (1 Minute Dauersignal.)

 

Weiterlesen: Bundesweite Zivilschutz Sirenenprobe 2016

 
 

Brandverdacht

Geschrieben von: Administrator Mittwoch, den 07. September 2016 um 16:09 Uhr

Auf einer Wiese im Ortsgebiet wurde ein kleiner, liegengebliebener Heuhaufen entzündet. Ein Passant meldete die Rauchentwicklung per Notruf an die Landes- Alarm- und Warnzentrale, welche uns gemeinsam mit dem Löschzug Arnsdorf um 15:31 zum Einsatzort alarmierte.

Nach dem Eintreffen des Tanklöschfahrzeuges konnte allerdings Entwarnung gegeben werden. Im Einsatz waren insgesamt drei Fahrzeuge mit 22 Mann.

 
 

Öleinsatz nach Fahrzeugbrand

Geschrieben von: Strobl Romana Mittwoch, den 31. August 2016 um 20:37 Uhr

phoca thumb l 01
Der rasche Einsatz eines Feuerlöschers verhinderte schlimmeres

Am 31.08.2016 um 9:38 Uhr wurden wir zu einem Öleinsatz nach Willenberg alarmiert. Der Fahrzeugbesitzer konnte den Brand im Motorraum selber mit einem Feuerlöscher bekämpfen und so einen vollständigen PKW-Brand verhindern. So musste von uns nur noch die Ölspur beseitigt werden.

Weiterlesen: Öleinsatz nach Fahrzeugbrand

 
 

Wespen und Hornissen

Montag, den 22. August 2016 um 08:24 Uhr

wespennest
Wer hilft im Ernstfall bei der Beseitigung eines Wespennestes?

Wer hilft im Ernstfall?

Im Laufe des Sommers, nachdem diese Insekten ihre Nester gebaut haben und die Brut zu schlüpfen beginnt, werden die Hilferufe der Bevölkerung, nach Entfernung des „Wespenproblems“, wieder zahlreich bei uns einlangen. Spätestens seit der Berichterstattung in den Medien, wonach Feuerwehren sich um die Entfernung von Wespen und Hornissen kümmern, nahmen derartige Einsätze für die freiwilligen Feuerwehren zu. Nachdem einerseits bei den Einsatzorganisationen die technischen Mittel wie Schutzanzug, Leitern, etc. zur Verfügung stehen und man zudem gewohnt ist, bei Problemen der Bevölkerung zu helfen, wurden diese Arbeiten bisher durch die freiwilligen Mitglieder in ihrer Freizeit durchgeführt.

Aufgrund der Tatsache, dass es für die Schädlingsbekämpfung - und in diese Kategorie fallen auch Insekten - gewerbliche Unternehmen gibt, nimmt die Freiwillige Feuerwehr Lamprechtshausen in Zukunft Abstand von der Durchführung derartiger Arbeiten. Es sei denn, dass ein dringlicher Auftrag durch kein Unternehmen in der gebotenen Eile durchgeführt werden kann oder aufgrund der Situierung die technischen Möglichkeiten der Unternehmen nicht ausreichen. Bitte wenden sie sich daher unter folgendem Link an einen im Branchenverzeichnis der Wirtschaftskammer Salzburg bzw. Oberösterreich angeführten Schädlingsbekämpfer.

Weiterlesen: Wespen und Hornissen

 
 

Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person

Geschrieben von: Administrator Mittwoch, den 17. August 2016 um 23:30 Uhr

phoca thumb l 2016-08-17-19h16m32
Die Unfallstelle neben der B156

Ein schwerer Verkehrsunfall ereignete sich heute kurz vor 18:00 an der B156 auf Höhe der Ortschaft Schwerting. Bei einem Auffahrunfall verriss eine Fahrzeuglenkerin ihr Fahrzeug, geriet dabei auf eine Leitschiene und überschlug sich mehrmals. Das Fahrzeug stürzte daraufhin über eine Böschung mehrere Meter ab und kam auf einer Unterführungsstraße der B156 auf dem Dach zum Stillstand.

Dabei wurde die Lenkerin im Fahrzeug eingeklemmt und musste mit hydraulischen Rettungsgeräten aus dem Fahrzeugwrack befreit werden. Nach der Versorgung durch das Rote Kreuz sowie der eingetroffenen Notärztin wurde die schwer verletzte Frau mit dem Rettungshubschrauber Martin 1 in das UKH Salzburg abtransportiert.

Im Anschluss an die Personenrettung wurde der Unfallbereich aufgeräumt wobei auch kleine Mengen an ausgelaufenen Betriebsmittel gebunden wurden. Während des zweistündigen Einsatzes war die B156 erschwert passierbar – eine örtliche Umleitung wurde eingerichtet. 

Weiterlesen: Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person

 
 

Verkehrsunfall Berndorfer Landesstraße

Geschrieben von: Administrator Sonntag, den 14. August 2016 um 19:11 Uhr

phoca thumb l 10
Aus dem Motorrad auslaufende Betriebsmittel wurden gebunden

Heute Nachmittag wurden wir von der LAWZ Salzburg nach Asten zu Aufräumarbeiten nach einem Verkehrsunfall gerufen. Ein Motorradfahrer kollidierte bei der Fahrbahnkuppe zwischen der Einfahrt zum Gewerbegebiet Ehring und dem Ortsteil Asten mit einem PKW. Kurz nach der Alarmierung waren wir mit RLF und TLF an der Unfallstelle. Nach Sicherstellung des Brandschutzes wurden ausgelaufene Betriebsmittel gebunden und die Fahrbahn gereinigt. Unterdessen wurde von der Besatzung des Tanklöschfahrzeuges die Straße gesperrt und eine örtliche Umleitung eingerichtet.

Aus dem Polizeibericht: "Am 14. August 2016 um 14:15 Uhr fuhr ein 18jähriger Salzburger mit seinem PKW auf der L207, Berndorfer Landesstraße, in Richtung Michaelbeuern. Unmittelbar nach einer Fahrbahnkuppe fuhr der 18jährige mit geringer Geschwindigkeit hinter einer Kolonne von Traktoren her. Zur gleichen Zeit fuhr ein 54jähriger Flachgauer mit seinem Motorrad in dieselbe Richtung. Dieser konnte vor dem plötzlich vor ihm auftauchenden, langsam fahrenden PKW nicht mehr rechtzeitig anhalten und prallte mit der Front seines Motorrades in das Heck des PKWs.

Weiterlesen: Verkehrsunfall Berndorfer Landesstraße

 
 

Radlader gegen LKW

Geschrieben von: Administrator Mittwoch, den 13. Juli 2016 um 21:59 Uhr

Von der LAWZ Salzburg wurden wir heute Nachmittag zu einem Verkehrsunfall "Radlader gegen LKW" mit eingeklemmter Person gerufen. 

Aus dem Polizeibericht:

"Ein 33-jähriger Arbeiter übersah am 13. Juli 2016, gegen 14.50 Uhr, in einer Firma in Lamprechtshausen, beim Befahren eines Parkplatzes mit einem Radlader einen bereits zum Stillstand gekommenen Lkw am Betriebsgelände. Die Ladeschaufel des Radlader stieß gegen das Führerhaus des Lkw und verletzte den darin befindlichen 45-jährigen Kraftfahrer aus Salzburg. Der Lkw Lenker erlitt Verletzungen unbestimmten Grades. Die Rettung brachte den Verletzten in das Unfallkrankenhaus Salzburg."

Innerhalb kurzer Zeit waren RLF und TLF Lamprechtshausen vor Ort. Mittels einer behlefsmäßigen Arbeitsbühne konnte der LKW-Lenker rasch aus dem Führerhaus gehoben und dem Roten Kreuz übergeben werden.

 
 

Überhitzter Heustock in Dorfbeuern

Geschrieben von: Administrator Montag, den 04. Juli 2016 um 17:04 Uhr

phoca thumb l 17
Die Heuballen wurden auf eine angrenzende Wiese gebracht

Heute Nachmittag wurden wir um 16:47 mit der Feuerwehr Michaelbeuern und dem Löschzug Pinswag mit dem Alarmtext „Brand Landwirtschaftliches Gebäude – starke Rauchentwicklung aus Heuboden“ nach Dorfbeuern in den Ortsteil Buchach gerufen.

TLF, LF und RLF Lamprechtshausen rückten daraufhin nach Dorfbeuern aus. Zwischenzeitlich wurden wir vom Einsatzleiter der FF Michaelbeuern informiert dass es sich beim „Brandobjekt“ um einen stark überhitzten Heustock handelt. Vor Ort wurde aus TLF und RLF je ein Atemschutztrupp ausgerüstet und der Heuboden gemeinsam mit den Atemschutztrupps aus Michaelbeuern und Pinswag ausgeräumt.

Weiterlesen: Überhitzter Heustock in Dorfbeuern

 
 

Ölspuren im Ortsgebiet

Geschrieben von: Administrator Donnerstag, den 30. Juni 2016 um 20:19 Uhr

Erneut wurden wir von der LAWZ zu mehreren Ölspuren im Ortsgebiet gerufen. Entlang der B156 im Bereich der "Sattlerkurve", sowie in der "Stadlerkurve" und im Kreisverkehr waren jeweils Ölspuren zu binden. Unterstützt von der Polizei wurde die B156 während den Arbeiten teils komplett, teils einspurig gesperrt. Der Einsatz konnte nach etwas mehr als einer Stunde beendet werden. Im Einsatz waren 8 Mann.

 
 

Öleinsatz

Geschrieben von: Administrator Dienstag, den 28. Juni 2016 um 15:58 Uhr

Am Montag um 09:25 wurden wir von der LAWZ Salzburg zu einem Öleinsatz gerufen. Im Bereich Haunsbergstraße, Gerlichweg sowie bei der Einmündung der Hausmoninger Straße in die B156 musste Öl mit Bindemittel gebunden wurden. Im Anschluss wurde die Fahrbahn gereinigt. Der Einsatz mit 7 Mann konnte nach einer Stunde beendet werden.

Weiterlesen: Öleinsatz

 
 

Brandeinsatz 30kV-Schaltanlage

Geschrieben von: Administrator Montag, den 13. Juni 2016 um 15:14 Uhr

phoca thumb l 02
Die 30kV-Schaltstelle in Brand

Gestern Abend wurden wir um 18:22 von der LAWZ zu einem Brandeinsatz zur mitten im Ort gelegenen Schaltanlage der Salzburg AG alarmiert. Die Außenfassade des Betriebsgebäudes wurde – vermutlich durch einen Kurzschluss – in Brand gesetzt.

Aufgrund der Schadenslage wurden die Feuerwehren Bürmoos und Holzhausen vom Einsatzleiter angefordert. Der Löscheinsatz gestaltete sich wegen den auf den Boden hängenden Stromleitungen als sehr gefährlich und aufwändig. Die in Brand stehende Außenfassade konnte dennoch relativ rasch gelöscht werden. Die Durchlüftung des Gebäudes sowie die Kontrolle des vom Brand betroffenen Innenbereiches wurden unter schwerem Atemschutz durchgeführt. Die vom Brand betroffenen Fassadenteile wurden nach den Löscharbeiten entfernt, um verbliebene Glutnester abzulöschen.

Weiterlesen: Brandeinsatz 30kV-Schaltanlage

 
 

Hochwasser in Lamprechtshausen #3

Geschrieben von: Administrator Mittwoch, den 08. Juni 2016 um 20:43 Uhr

phoca thumb l 06
Gleiches Schadensbild wie letzte Woche...

Neuerlich sind wir aufgrund der extremen Starkregenereignisse im Dauereinsatz. Wie beim letzten Hochwasser vor einer Woche stehen bzw. standen auch heute wieder viele Keller und große Freiflächen unter Wasser.

Nach derzeitigem Stand wurden rund 41 Einsätze in Lamprechtshausen abgewickelt. Um die große Anzahl an Einsätzen zu bewältigen, erhielten wir Unterstützung von den Kameraden des LZ Arnsdorf sowie den Feuerwehren Bürmoos, Holzhausen, Michaelbeuern und Göming.

Weiterlesen: Hochwasser in Lamprechtshausen #3

 
 

Funkübung mit Gefahrgutaustritt in Bümoos

Geschrieben von: Administrator Mittwoch, den 08. Juni 2016 um 20:19 Uhr

phoca thumb l 05
Personenrettung...

Am Dienstag, 07.06.2016 fand im Miele-Werk Bürmoos eine Funkübung statt. Übungsannahme war  ein Gefahrgutaustritt, nachdem ein Kanister mit Flussäure von einem Stapler fiel. Mehrere Mitarbeiter wurden mit der giftigen und ätzenden Flüssigkeit kontaminiert.

Die kontaminierten und verletzten Personen wurden von Atemschutztrupps aus dem Gefahrenbereich gebracht. Ein weiterer Atemschutztrupp führte unter Schutzstufe 2 (Chemikalienschutzanzug) eine (Not-) Dekontamination durch. Im Anschluss wurden die Verletzten an das Rote Kreuz übergeben.

Weiterlesen: Funkübung mit Gefahrgutaustritt in Bümoos

 
 

Hochwasser in Lamprechtshausen #2 (Fotoupdate)

Aktualisiert (Mittwoch, den 08. Juni 2016 um 23:05 Uhr) Geschrieben von: Administrator Donnerstag, den 02. Juni 2016 um 19:05 Uhr

 phoca thumb l 02
Der Einsatzschwerpunkt lag heute in der Stadlerseestraße

Auch heute waren wir zur Aufarbeitung der Hochwasserschäden im Einsatz. Bei der Reitanlage Göllner sowie bei der Unterführung der B156 in Waldheim mussten große Mengen Wasser abgepumpt werden. Dabei wurden die "schweren" Tauchpumpen des bei uns stationierten Hochwasseranhängers eingesetzt. Diese Tauchpumpen werden vorwiegend für großflächige Überflutungen im Außenbereich eingesetzt. Die Fördermenge der "schweren" Tauchpumpen beträgt  mit ca. 3.300 l/min dabei mehr als das vierfache der üblicherweise eingesetzten Tauchpumpen. 

Nach Abschluß der Auspumparbeiten wurden alle Geräte nach dem Einsatz der letzten 48h gewartet und gereinigt. Die heutige Einsatzdauer betrug ca. 10 Stunden.

>>>Beitrag in Salzburg heute (abrufbar bis 09.06.16)

Weiterlesen: Hochwasser in Lamprechtshausen #2 (Fotoupdate)

 
 

Hochwasser in Lamprechtshausen (Fotoupdate)

Aktualisiert (Mittwoch, den 08. Juni 2016 um 23:06 Uhr) Geschrieben von: Administrator Mittwoch, den 01. Juni 2016 um 17:52 Uhr

phoca thumb l 001
Überflutung in Stockham

Auch in unserer Gemeinde kam es durch die starken Regenfällen zu Überflutungen und unter Wasser stehende Keller. Bereits in den Morgenstunden erreichte uns die erste Einsatzmeldung: "Auspumparbeiten im Andreas-Bruckmoser-Weg". Im Laufe des Tages gingen weitere Notrufe v.a. aus den Siedlungen „Ehringerweg“ sowie „Pladenfeld“ ein. Auch bei mehreren Firmen mussten Auspumparbeiten durchgeführt werden. Aufgrund der Vielzahl an Einsätzen wurden wir von den Feuerwehren Elsbethen, Anif, Wals sowie der Feuerwehr Grödig mit dem Hochwasseranhänger unterstützt!

Weiterlesen: Hochwasser in Lamprechtshausen (Fotoupdate)

 
 

JPAGE_CURRENT_OF_TOTAL